LÖSUNGEN




Slider

3DEXPERIENCE ENOVIA - Requirement Management (RM)

 

Die beiden Haupteinsatzgebiete im Anforderungsmanagement sind die Anforderungserhebung und die Anforderungsverwaltung mit einer Gewährleistung der Rückverfolgbarkeit jeder einzelnen Anforderung.

In der 3DEXPERIENCE Plattform wird eine Anforderung als eigenständiges Objekt verwaltet und kann daher als Struktur einer Anforderung in der Requirement-Management-Software abgebildet und elektronisch ausgewertet werden.

Ihre Vorteile:

  • Einhaltung von Vorgaben und Standards durch die Steuerung der Anforderungsverwaltungsprozesse
  • Steigerung der Produktqualität und der Kundenzufriedenheit
  • Reduzierung der Produktfehlschläge durch gemeinsam mit dem Kunden erstellte Entwicklungsprozesse
  • Reduzierung der Entwicklungskosten und der Nacharbeit durch Überbrückung der Kluft zwischen Produktanforderungen, Entwicklung und Einführung
  • Verbesserung der Sichtbarkeit und Teamkommunikation durch Nutzung eines zentralen Repository
  • Verbesserung der allgemeinen Rückverfolgbarkeit durch die Evolution von Anforderungen

 

Besondere Leistungen auf der 3DEXPERIENCE Plattform:

  • Erfassen Sie die Stimme der Kunden aus jeder Quelle
    Kundenvorgaben werden aus verschiedenen Quellen in die Datenstruktur übernommen. Unstrukturierte Ideen werden formalisiert und können durch Integration mit 3DSwym in strukturierte Anforderungen gewandelt werden.

  • Pflegen Sie eine einzige Quelle für Anforderungen
    Eine einzige Quelle für die Verwaltung von Anforderungen ermöglicht ein verbessertes Änderungsmanagement, eine bessere Nachverfolgbarkeit, eine einfachere Nachverfolgung der Implementierung und eine bessere Analyse der Auswirkungen. Das zentrale Repository hilft bei der Verwaltung des Änderungsverlaufs, der Aufzeichnung von Entscheidungen und der Definition von Anforderungsgrundlagen.

  • Priorisieren Sie Anforderungen basierend auf dem gelieferten Wert
    Bewerten Sie die Prioritäten der Anforderungen und den Schwierigkeitsgrad diese zu erfüllen. Die Produktmanager können sich auf die Produktmerkmale konzentrieren, die den Kunden den größtmöglichen Nutzen bieten. Anforderungen, die als unabhängige und intelligente Objekte verwaltet werden, ermöglichen eine bessere Entscheidungsfindung gegenüber der Verwaltung von Anforderungen als dezentrale Dokumente.

  • Modellieren Sie die Systeme, Interaktionen und deren Auswirkungen
    Komplexe Produkte erfordern ein Verständnis jenseits von Funktion und Form. Benutzer können die Interaktionen zwischen den verschiedenen Systemen verwalten, die betroffenen Systeme und Funktionen aufgrund von Änderungen der Marktanforderungen verfolgen und sogar die Tests zur Validierung der Änderungen von Anforderungen identifizieren.

  • Halten Sie die Marktvorschriften ein
    Verwalten Sie ein zentrales Repository für gesetzliche Compliance-Anforderungen mit vordefinierten Zielen, die zu Produktfeatures oder Produktvarianten hinzugefügt werden können.

 


Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir beraten Sie gerne!